Mana Mana?

mana.jpg

Die elektronische Unterhaltungsausstellung steht vor der Tür, und die Spieleentwickler lassen nach und nach ihre jeweiligen Katzen aus dem Sack. Besonders interessant für mich als Rollenspieler sind natürlich die Ankündigungen von Squenix, auch wenn wie immer jede Menge Portierungen alter Spiele dabei sind. Von den acht gelisteten Final Fantasy Titeln sind beispielsweise gerade mal zwei tatsächliche Neuentwicklungen, und eine davon basiert auch noch auf Final Fantasy VII. Nebenbei bemerkt, die ansonsten sehr wohlwollende Famitsu hat Dirge of Cerberus ziemlich abgekanzelt, offenbar war das Spielprinzip wohl selbst denen zu doof. Aber lassen wir die grosse alte Melkmaschine mal einen Moment ausser acht und wenden uns lieber einer anderen Ankündigung zu.

Dawn of Mana, the first true Mana sequel in a decade, reveals the origins of the legend behind the Mana Tree and the Sword of Mana.

Ach so? Das Spiel ist dann wohl genau das Richtige für Leute, die sich an zehn Jahre alte Legenden aus einem Videospiel erinnern können oder was? Um ehrlich zu sein klingelt es allerdings beim Stichwort Mana Tree bei mir. Gab es da nicht mal so ein Gameboy-Adventure, bei dem sich der weibliche Sidekick am Ende in einen Baum verwandelt hat? Hier beginnt die Sache etwas kompliziert zu werden. Ich hätte schwören können, dass das Teil Mystic Quest hiess. Aber laut Wikipedia ist Mystic Quest lediglich der europäische Titel von Final Fantasy Adventure beziehungsweise Seiken Densetsu: Final Fantasy Gaiden. Oho, richtige Serie aber falsches Spiel, denn Final Fantasy Adventure habe ich erst vor kurzem wieder ausgepackt, und das Spiel hat weder einen weiblichen Sidekick noch Manabäume.

Bei meiner weiteren Recherche habe ich dann nicht schlecht gestaunt. Der eigentliche Titel der Reihe ist wohl nicht “Soundso of Mana” (soviel zum Thema first true Mana sequel), sondern Seiken Densetsu, und es gibt sie schon seit den späten 80ern. Anders als bei Serien mit fortlaufender Nummerierung wie etwa Dragon Quest (bis auf die fehlende VIII im Europa-Titel des aktuellen Teils) hat man hier allerdings eine Namensgebung nach dem Scattergun-Prinzip betrieben. Der erste Teil ist nie erschienen, die Serie begann mit Mystic Quest. Mal haben die Spiele Untertitel, mal nicht, mal heissen sie Final Fantasy, mal Sowieso of Mana, und mal wird ein Remake zumindest dem Titel nach als Neuentwicklung verkauft. Soll heissen, Legend of Mana und Sword of Mana zählen nicht, jedenfalls nicht offiziell. Children of Mana für das DS scheint ebenfalls nur eine Randgeschichte zu sein, und erst Dawn of Mana führt die Serie fort. Um es endgültig verwirrend zu machen, fasst Squenix zudem eine Reihe von Neuentwicklungen unter dem Begriff World of Mana zusammen, zu denen eben auch Children und Dawn gehören.

Um es nochmal zu rekapitulieren: bisher sind acht Seiken Densetsu Titel erschienen, allerdings nur zwei, die tatsächlich gezählt werden. Jetzt bringt Squenix den offiziellen Nachfolger zu einem elf Jahre alten Spiel auf den Markt, das niemals ausserhalb Japans erschienen ist. Also, könnte mir bitte nochmal jemand die Legende vom Manabaum zusammenfassen? Ich bin gerade etwas überfordert.

31 Kommentare Autor: Stefan
Tags: , , , ,

31 Kommentare

  1. Okay… Jetzt bin ich etwas verwirrt. Ich habe nur Secret of Mana und Sword of Mana gespielt, sitze momentan am (so weit ich das sehe recht story-armen) Children of Mana und habe deswegen jetzt eigentlich nicht so den Überblick über die Reihe. Dennoch muss ich hiernach sagen, dass ich endgültig verwirrt bin. Ist ja fast noch schlimmer als bei Killer7 (wobei es sich bei Killer7 um nur ein Spiel mit recht offenen Ende handelt, die Seiken Densetsu-Reihe muss aber, denke ich mal, irgendwie nachvollziehbar sein).

  2. Also jetzt bin ich noch verwirrter als vorher.
    Seiken Densetsu = Andere Serie als FF. Check.
    Mystic Quest auf dem GB = Erster Teil der Serie. Check.
    Mystic Quest Legend auf SNES = Ableger, gehört aber nicht wirklich in die Storyline?
    Secret of Mana = Seiken Densetsu-Teil oder doch FF-Teil?
    *komplett verwirrt ist*

  3. Wenn mich mein Gedächnis nicht gerade im Stich lässt ging es in Deutschland so.

    Angefangen hat die ganze Sache mit “Mystic Quest” auf dem SNES. Weiter ging es mit einem Mystic Quest aka Final Fantasy Adventures auf dem Gameboy das hatte aber eine andere Story als das auf dem SNES, Mystic Quest GB wurde hier von Nintendo als erstes deutsches RPG verkauft. (Hab vor einer Weile ein uraltes Nintendoheft weggeworfen)

    Da war dann auch dieser Weibliche Sidekick dabei.
    (Kurz nachdem man von Lord irgendwer diesen Wasserfall runtergestoßen wurde. Gleich am Anfang.)

    Später gings mit Secret of Mana (Seiken Densetsu 2?) wieder auf dem SNES weiter.

    Das war dann auch die ganze Geschichte in Deutschland.
    Sword of Mana was auf dem GBA erschien ist eher eine Neuauflage vom alten Mystic Quest auf dem Game Boy.
    So kommt es mir zummindest vor.

    Es gab noch einen Nachfolger von Secret of Mana auf dem SNES welcher leider nie in Deutschland erschien.
    Seiken Densetsu 3, schönes Spiel wer intresse hat kann es sich sicherlich irgendwo emuliert runterladen in der englischen Fanübersetzung.

    Mann sucht sich einen oder eine von mehreren Helden aus und jeder startet die Story anders, aber alle laufen sich früher oder später irgendwie über den Weg.

    Nochmal in kurz,
    Mystic Quest – SNES
    Mystic Quest – GB
    Secret of Mana – SNES
    Seiken Densetsu 3 – SNES

    Sword of Mana – Neuauflage, Mystic Quest GBA
    Eine generelle Story findest du eventuell
    hier .

    Korriegiert mich bitte wenn ich irgendwo falsch liege. :-)

  4. Seiken Densetsu = Mystic Quest (GB)
    Seiken Densetsu 2 = Secret of Mana (SNES)
    Seiken Densetsu 3 – nie außerhalb Japans erschienen, wurde beizeiten bei Versandhändlern als Import unter dem technisch gesehen falschen Namen “Secret of Mana 2″ geführt.

    Ab da wird’s mir unklar.

    Mystic Quest Legend (SNES) übrigens hieß original Final Fantasy – Mystic Quest, war als Einsteigerspiel konzipiert und lose mit der Final Fantasy-Reihe verknüpft. Soweit ich weiß, war die Namensgebung in den USA Zufall und hatte nix mit dem deutschen GB-Spiel zu tun. Nachdem allerdings hierzuland Seiken Densetsu schon Mystic Quest benannt wurde, mußte die deutsche Niederlassung eben einen neuen Namen finden und hat dabei, wie es dort damals eben Usus war, alles in einen Topf geschmissen.

  5. Danke schonmal für die Antworten. War dann Final Fantasy Adventure/Mystic Quest am Ende doch das Spiel mit der Frau-zu-Baum Verwandlung? Um ehrlich zu sein bin ich beim erneuten Hervorkramen neulich im vorletzten Dungeon steckengeblieben, weil mir die Schlüssel ausgegangen waren und sämtliche Türen verschlossen waren. An Lord Soundso und den Wasserfall am Anfang kann ich mich aber noch deutlich erinnern.

    Bleibt noch anzumerken, dass Mana bei weitem nicht die einzige Serie mit verwirrender Nomenklatur ist. Ich denke da an “SaGa”, “Tales of” und “Shining”.

  6. Die in den USA erschienenen Final Fantasy Adventures für den GB gehören zur SaGa-Reihe. Unser Mystic Quest ist Seiken Densetsu 1. Das Spiel wurde dann letztens als Sword of Mana nochmal auf dem GBA neu veröffentlicht. Und das ist auch das Spiel, in dem die Frau nachher zum Baum wird.

  7. Mmh, bist du dir sicher? Laut Wikipedia gehören die drei Final Fantasy Legends zur SaGa-Reihe, während Final Fantasy Adventure dem deutschen Mystic Quest entspricht. Die ersten beiden Legends sind übrigens auch sehr gute Spiele… zumindestens waren sie es, als ich sie vor Jahren gespielt habe.

    Ich bin jedenfalls froh zu wissen, dass ich mir das mit der Verwandlung nicht nur ausgedacht habe.

  8. Also ich kenne nur einige der Teile, die in Deutschland erschienen sind. Mystic Quest für den Game Boy ist definitiv das Spiel, an dessen Anfang einen der schwarz gekleidete Herr den Wasserfall hinunterwirft. Dem Spiel lag sogar eine (aus Screenshots bestehende) Weltkarte mit Aufstellung der Werte aller Waffen bei.

    Irgendwann erschien dann Mystic Quest Legend für SNES, das sogar ich durchgespielt habe, eben weil es für RPG-Anfänger konzipiert war. Mit Mystic Quest für Game Boy hatte es trotz Namens-Ähnlichkeit absolut nichts zu tun.

    Noch später erschien dann Secret of Mana für SNES, das damals im Nintendo-Club-Heft als Sequel zu Mystic Quest (GB) beschrieben wurde. Und das Sequel zu Secret of Mana ist meines Wissens in Deutschland nicht erschienen, weil sich damals Square mit Nintendo gezofft hatte. Sehr schade.

    Mehr weiß ich auch nicht. Meinen Vorrednern ist sonst wohl nichts mehr hinzuzufügen. Aber dass Sword of Mana ein Remake von Mystic Quest ist, wusste ich noch gar nicht… lohnt sich der Kauf?

  9. Na super. Jetzt bin ich konfusiert. Danke, Stefan!

  10. Ach ja, um deine Frage aus der Überschrift zu beantworten:

    Di Dii Di diddi!

  11. Ihr kommt mit japanischen Titeln, deren bekloppte Übersetzungen und den lustigen Verstrickungen net klar? Das kenn ich… oder könnt ihr mir erklären warum der “Film” Chikyu kogeki meirei: Gojira tai Gaigan auf Englisch Godzilla vs. Gigan und auf Deutsch Godzilla gegen Fankensteins Höllenbrut heist? Zumal da niemand rumläuft der Frankenstein heist.

    Ach, wenn ihr auf kranken Trah – Scifi aus den 70ern steht, zieht euch das Machwerk mal rein. Ihr fallt vom Hocker vor lachen…

  12. Korrekt, Stefan. Final Fantasy Legend gehört zur Saga-Reihe und ist in Deutschland nie erschienen (afaik 3 Teile, alle Gameboy). Final Fantasy Adventure (us) = Mystic Quest(eu) = Seiken Densetsu (jap) = Spiel mit Frau als Sidekick = eines der besten GB-Spiele überhaupt.
    Die Sackgasse im letzten oder vorletzten Dungeon kenne ich auch. Allerdings meine ich, mich daran erinnern zu können, dass da manche Monster Schlüssel hinterließen. Bin aber nicht sicher.

  13. Warum sollte man keine Fortsetzung zu einem 11 Jahre alten Spiel machen?

    Könnte mich auch nicht erinnern das für irgendeines der Mana-Spiele Vorkenntnisse nötig wären – und selbst wenn, die verfügbaren, offiziellen Übersetzungen vernichten doch sowieso sämtliche Zusammenhänge (Ich möchte mal sagen, Claude Moyse hat Secret of Mana auf deutsch komplett versaut – das ist nur peinlich; Stichwort “Hey, die Lindenstraße fängt gleich an” – während die japanischen Goblins sich schlicht auf ein Tanzfest freuen).

  14. Warum sollte man keine Fortsetzung zu einem 11 Jahre alten Spiel machen?

    Dürfen sie gerne machen, ich freue mich auch schon wie ein Schnitzel auf Dawn of Mana. Trotzdem wundere ich mich doch sehr, dass Squenix erstens so einen verwirrenden Namenshickhack produziert und dann was von “first true sequel” erzählt, wenn der letzte offizielle Teil nie in den Staaten erschienen ist und den meisten Leuten höchstens die recht aktuellen Legend und Sword of Mana im Gedächtnis hängengeblieben sein dürften. Kundenfreundlich ist das sicher nicht.

  15. Die sollen mal andere alte Spiele neu auflegen. Wie Commander Keen oder Space Hulk. Weil Space Hulk 2 war ziemlich mistig, bei Space Hulk 1 war aber die Atmo super.

    Aber zum Thema Secret of Mana, erinnert sich da noch einer an die krasse deutsche Fernsehwerbung? Ich muss mal schaun wo ich da einen link im Innernet finde…

  16. Zu diesem Werbespot kann ich mich nur an den wenige Sekunden dauernden Cartoon erinnern, in dem der Junge das Mana-Schwert in der Hand hält, das dabei leuchtet und zappelt… außerdem wird noch eine In-Game-Szene gezeigt, in der der Junge gerade den ersten Endgegner besiegt. Den Rest hab ich vergessen.

  17. @Stefan: Na, welche Firma wenn nicht Square? Die Altmeister des Namens-Wirrwarr, der Remakes und Re-Releases ;D

    Bin auf jeden Fall gespannt ob Mana genauso den Bach runter geht wie die anderen Square-Klassiker…

  18. Hier auch gleich noch der Mana-Werbespot

    Ist allerdings auf englisch – und garantiert nicht das japanische Original.

  19. macintosh + safari 2.0.2 + antigames + link setzen = geht nicht ordentlich…

    http://www.youtube.com/watch?v=9rlqPd3BV8c&search=Secret%20of%20Mana

  20. Hehe! Na das waren noch Werbespots damals.

  21. So, wie angedroht hier ein link von dem alten Secret of Mana Werbespot. Einfach nur nach unten scrollen, dann findet ihr ihn…is auch nur 2,13 MB gross.

    Vielen Dank für diesen Link an meinen Bruder, ohne ihn hätte ich…selbst suchen müssen.

  22. Hups, sorry, da hab ich meinen Browser nicht anständig aktualisiert, und jetz isses doppelt da. Macht aber nix, bei meinem Link is die HP von den Leuten, und da is noch viel mehr krankes Zeuch.

  23. Wenn mal jemand zufällig den amerikanischen Super Metroid Spot findet, dann wäre ich sehr dankbar… habe den damals zur Veröffentlichung von Su-Metroid immer auf Fox Kids in Amiland geguckt – und der war einfach nur krank-geil. Dagegen stinkt der deutsche Spot ziemlich ab.

  24. Ich möchte mal sagen, Claude Moyse hat Secret of Mana auf deutsch komplett versaut

    Sowie alles andere, dem er je auf zehn Meter nahegekommen ist. Jedes, aber auch wirklich jedes Rollenspiel damals war dermaßen schlecht übersetzt, daß es einem schon beim Gedanken grausen möcht.

  25. Also, Super Metroid Spotsmal den japanischen auf youtube.com. Nich schlecht, schon gemacht. Vor allem dieses echt glibberige Metroid… . Dann is hier der Deutsche , aber der saugt echt ziemlich übel, da hat Aulbath scho recht. Den Amerikanischen hab ich noch net gefunden, ich schau mal weiter

  26. R_Wolff: Bei den meisten anderen Titeln hat er sich ja wenigstens mit derartigen Gags halbwegs beherrscht. Aber Secret of Mana ist sein “Meisterstück” IMO (Berti Vogts AKA Watts… HEILIGE SCHEISSE!).

    GOA: Der amerikanische ist… typisch amerkianisch. Wenn ich mich recht entsinne schicken 2 Wissenschaftler einen Killerhund in eine Clockwork Orange-like Maschine, und lassen 24 Megs Metroid Power auf den Köter einwirken – am Ende vom Spot ist der WauWau nicht mehr als ein rauchendes Hündchen. Schnitt, Überblendungen, und die Sprecher aus dem Off sind so überzogen geil early 90ies… ich will diesen Spot einfach nochmal sehen. Als 10 Jähriger hat mich das Teil jedenfalls voll umgehauen (hatte da auch gerade meine erste Metroid Erfahrung mit M2: Return of Samus hinter mir). Geht so in die gleiche Richtung wie der MORTAL KOMBAT Spot, nur eben besser, flashiger… WAHNSINNIG :)

  27. Hi ^^
    Ich hoffe das Children und Dawn of Mana ganz schnell hier rauskommt!
    Also mit diesem Namens WrrWarr hat sich square echt selbst in den arsch getreten!
    Seiken Densetsu 1: Mystic Quest (GB)
    Seiken Densetsu 2: Secret of Mana (SNES)
    Seiken Densetsu 3: Seiken Densetsu 3 (SNES nur jp)
    Seiken Densetsu-Legend of Mana : Legend of Mana (nur jp & us_ nur ein Ableger zur Mana Reihe_ PSX)
    Seiken Densetsu-Sword of Mana: Sword of Mana (wieder ein ableger zum Glück in Deu erschienen)
    Seiken Densetsu-Children of Mana: CHildren of Mana (ab evtl März in Deu_ NDS)
    Seiken Densetsu 4: Dawn of Mana (PS2- endlich die Fortsetzung zum 3. Teil)

    Ich habe alle Spiele von SD und ich liebe jedes einzelne aber Secret of Mana ist mein absoluter FAVORIT!
    Ich liebe diese tolle Story, die Charas, diese wunderschöne Welt… Ich könnte es ewig spielen!
    Da iich stolzer Besitzer des US moduls bin, hab ich sogar das Mana Schwert…
    Mein Fazit:
    Wer ein richtiger Fan ist, weiß was es mit den Namen auf sich hat…
    Scjade allerdings das bei Leuten wo nicht durchblicken, so wunderbare Games auf der Strecke bleiben.
    Sword of Mana war nicht unbedingt so mega toll aber schön auf seine Art.
    Von Legend of Mana ganz zu schweigen.. aber diese wundervolle Mana Jumi Story ist so wunderschön!

  28. Ich habe mir die Kommentare hier gelesen. Ich sehe hierzu nur die chronologische Aufzählung.
    Die Storyline ist folgendermaßen.
    Jede Story erzählt eine andere Geschichte.
    Im ersten Teil auf dem Gameboy hat ein Imperium die Welt erobert und dessen Imperator versucht mit Hilfe seines Warlockes, der Sprite ist der Warlock aus FF3 auf dem NES,
    die Macht des Manabaumes zu erlangen.
    Doch um dahin zu gelangen bedarf es eines Schlüssels.
    Einem Talisman und einer Frau. Sie zu beschaffen ist des Warlocks Aufgabe.
    Der Held ist eine Gladiator des Imperators dessen Flucht durch Opfer seines Freundes möglich wurde.
    Es kommt dann zu einer langen Rettungsaktion der Frau. Bei dem er auf den Begriff Gemma stößt und die Gemmaritter. Diese haben die Aufgabe den Manabaum zu beschützen.
    Es gelingt dem Warlock die Frau und den Talisman in seinem Besitz zu überführen und in den Tempel des Mana zu gelangen.
    Bedauerlicherweise ist der Manabaum am Sterben und die Frau nimmt den Platz des Manabaumes ein, da der Warlock mit den Baum verbunden war und der Held ihn vernichtete.
    (Der Warlock hat drei Formen, die zweite Form ist der letzte Endgegner aus FF1 auf NES, gabe es sogar auf Deutsch)

    Es folgte anschließend Secret of Mana welches ein Spin Off
    dvon FF4 angesehen werden kann.

    In Final Fantasy 4 gibt es eine fliegende Festung auf dem die Story basiert. Hier ist der Held ein Findelkind welches aus dem Dorf verbannt wird, nachdem es das Manaschwert herauszog. Er reist mit einer Koboldin und einem Mädchen um
    den Verlobten aus den Fängen von einem gewissen Magier zu befreien. Damit legen sie sich auch gegen das dortige Imperium an das wiederum die Macht über den Manabaum sucht. Am Ende gibt es ein Duell mit dem Manadrachen. (Story ist dünner als in Teil eins)

    Teil 3 kam nicht nach Deutschland. Doch es gibt ja glücklicherweise FAQ. Es gibt mehrere Helden alle erleiden ein persönliches Schicksal und deren Schicksale überschneiden sich. In dieser Story werden die einzelnen Schicksale der der Helden erlebt.

    Legend of Mana
    Nun der Manabaum ist in diesem Spiel noch gar nicht vorhanden. Es gibt eine weibliche und männliche Version des Helden und das Spiel spielt sich bis auf Kleinigkeiten gleich. Man ist in Fadiel (Vanadiel in FFXII oder Final Fantasy Tactics Advance)und sammelt Artefakte mit der man die Welt weiterausbaut. Hier werden Quest erlebt.
    Einzelne Abenteuer die bis zu einem gewissen Grad für sich alleine stehen.

    Sword of Mana
    Das Remake des ersten Spiels. Das Spiel kann als Coverversion angesehen werden.

    Am besondersten ist hier der Soundtrack Final Fantasy Adventure ( Aka Mystic Quest GB) hervorzuheben,
    hier sind ca. 6 Stücke als Medley und mit Orchester statt GB
    Sound, welche auch auf der CD sind)
    Sagenhaft!

    Scygar

  29. Ich möchte mal sagen, Claude Moyse hat Secret of Mana auf deutsch komplett versaut

    Ihr habt doch keine Ahnung! Claude war einer der besten Übersetzer überhaubt. Anstadt alles stumpfsinnig zu übersetzen (wobei man in unsern Breitengraden den japanischen Humor sowieso nicht verstanden hätte – ein Beispiel in SoM War ja die Lindenstrassenpassage angesprochen wobei es eigentlich um ein japan. Fest ging… Dafür hat keiner in unseren Breitengraden den weiblichen Endgegner mit 2 Gehilfen witzig gefunden, wobei in japan es eine lächerliche Vorstellung ist eine Frau als Boss zu haben – aber ich schweife ab) hat er seinen eigenen Humor eingebracht!

    Wenn nur einer von euch Claude kennen würde würdet ihr nicht sowas schreiben.

    Leute die Claudes übersetzung kritisieren sind nur irgendwelche Internet kiddies die nix von der jap. Mentalität verstehen bzw. Klassiker wie SoM nur aufn Emulator spielen weil sie wahrscheinlich als es rauskam noch nichtmal geboren waren…

    also Claude M. Moyse ist einer coolsten Typen ever by Nintendo (schon alleine wegen des Nintendo Clubs)

    lang lebe RAPTOR PUBLISHING (Claudes jetzige Firma)